ÜBER KEEPERsport

PHILOSOPHIE
Die KEEPERsport-Philosophie ist eine jeden Torwart in ihren Bann ziehende Mischung aus größter Leidenschaft für den Menschen hinter dem KEEPER mit hoher Sozialkompetenz und detaillierter Liebe für das Produkt und das Torwartspiel an sich; dazu kommt unser einzigartiges Firmenmotto #KeepItAll, dessen hohe Lebensqualität wir im täglichen Umgang mit unserem höchstem Gut, unseren Kunden, auch jederzeit und problemlösungsorientiert vermitteln wollen; durch unsere jahrzehntelange Erfahrung kann man uns nichts vormachen! Eine hochwertige Qualitätssicherung aller in unseren Shops angebotener Produkte durch eine eingehende vorherige Überprüfung ist für uns genauso Pflicht wie Ehrensache unter Sportlern. Der Teamgedanke steht für uns im Vordergrund, jeder Kunde ist Teil unserer Mannschaft.

HISTORY
Im Jahr 2000 wurde KEEPERsport vom österreichischen Ex-ProfiKEEPER und Torwarttrainer Georg Heu (Admira Wacker) als Nachfolger des 1999 ebenso von Georg Heu ins Leben gerufenen Einzelunternehmens Flying KEEPER gegründet, der heute zusammen mit CEO Martin Krenn (ebenso früherer Profitorhüter) und Finanzexperte Franz Kalla (General Manager Vienna Capitals/Eishockey) die Geschicke des Unternehmens führt.

KEEPERsport startete zur Jahrtausendwende seinen Webshop, gezieltes Telefonmarketing, kompetente Beratung und eine enorme Torwartleidenschaft führte zum raschen Aufstieg. Seit 2008 existiert neben dem Hauptquartier in Kottingbrunn, Österreich auch in Deutschland eine Schwestern-GmbH mit Sitz in Augsburg-Bergheim, die von Geschäftsführer Martin Krenn sowie Ex-Profi-Keeper Christian Krieglmeier (FC Augsburg, SSV Reutlingen und SSV Ulm 1846) als Verkaufsleiter betrieben wird. Christoph Nowak, ein früherer Mitarbeiter von adidas und PUMA im Torwarthandschuhbereich, kümmert sich als Head of Sports Marketing und Redaktionsleiter um Profibetreuung, Promotion, die Newsredaktion und Social Networks.

Auf einer aktuellen Nutzfläche von rund 1.250 Quadratmetern entstand 2016 im niederösterreichischen Kottingbrunn mit unserer KEEPERbase ein komplett neues Zentrum für die Versandlogistik sowie neue, großflächige Büroräume für ein perfektes Arbeitsklima. Herzstück unseres komplett neu gestalteten Headquarters, dem "Heart of Goalkeeping", das sogar einen eigenen Rasen-Fußballcourt bietet, ist nach wie vor der Torwartshop, der auf gut 250 Quadratmetern nahezu alles offeriert, was das Torhüterherz begehrt. Mittlerweile betreibt KEEPERsport Franchiseunternehmungen und Partnervertretungen in vielen Ländern Europas: In Griechenland, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Polen, Italien, der Schweiz, Slowakei, Tschechien, Kroatien und Ungarn sind unsere Torwartspezialisten vertreten. KEEPERsport machte sich in der Szene vor allem durch extrem kostengünstige Paketangebote von renommierten Lieferanten (erima, PUMA, reusch oder uhlsport) schnell einen Namen. Auch die extra und exklsuiv für die Firma angefertigten Torwarthandschuhe renommierter Anbieter (KEEPERsport-Editions), die den vielfach von Profis verwendeten Sondermodellen gleichen, sind neben den zahlreichen Eigenproduktionen legendär. Produkte und professionellste Kundenbetreuung waren und sind speziell auf die Bedürfnisse eines Fußball-Torhüters ausgerichtet.

Zahlreiche renommierte Profis schwörten und schwören auf die zweckmäßigen Underwearprodukte aus dem Hause KEEPERsport. Zu ihnen zähl(t)en neben unseren aktuellen Partnern unter anderem auch so brühmte Namen wie die deutschen (Ex-)Nationaltorhüter wie Manuel Neuer, René Adler, Timo Hildebrand und Tim Wiese, ihr Kollege aus der Schweiz Diego Benaglio oder Italiens Francesco Toldo.

Binnen weniger Jahre von Null auf Hundert: Eine sensationelle Erfolgsgeschichte ist unsere erst seit wenigen Jahren existierende Torwarthandschuh-Eigenproduktion "VARAN": Nationaltorhüter wie Stefan Marinovic aus der Major League Soccer (Vancouver Whitecaps/Neuseeland), Odisseas Vlachodimos vom griechischen Rekordmeister Panathinaikos Athen, Alexander Nübel (FC Schalke 04/Deutschland U21), Svend Brodersen (FC St. Pauli/Deutschland U21), Andreas Lukse (SCR Altach/Österreich) oder Daniel Bachmann (FC Watford/Österreich) vertrauen auf unser "Handwerkszeug" genauso wie Ramazan Özcan und Niklas Lomb (Bayer 04 Leverkusen), die unsere Farben in Deutschlands Oberhaus vertreten. Dort in der 2. Bundesliga schwören renommierte Tormänner wie Sascha Burchert (SpVgg Greuther Fürth), Thorsten Kirschbaum (1. FC Nürnberg), Marco Knaller (FC Ingolstadt 04), Philipp Pentke (Jahn Regensburg) und Michael Rensing (Fortuna Düsseldorf) genauso auf unsere Torwarthandschuhe wie die jungen ambitionierten Fabian Bredlow (1. FC Nürnberg) und Nikolai Rehnen (Armina Bielefeld). Aus Österreich gehören auch Manuel Kuttin (Admira Wacker Mödling), Michael Gspurning (1. FC Union Berlin) oder Ferdinand Oswald (WSG Wattens) seit vielen Jahren zur Ks-Familie. In den Niederlanden tragen zum Beispiel Nick Marsman (FC Utrecht/Ehrendivision) und Timon Wellenreuther (Willem II Tilburg) unsere Handschuhe. Mit Tim Wiese und Lutz Pfannenstiel stehen zudem zwei charismatische Allstars als sympathische Markenbotschafter auf Torwarthandschuhe made by KEEPERsport!

DIE MEILENSTEINE DER FIRMENHISTORIE
1999: Gründung Einzelunternehmen Georg Heu, Name: Flying KEEPER; Aufbau eines Kundenstammes in Österreich

2000: Erster Webshop

2001 bis 2003: Gezielte Telefonmarketingaktivitäten mit Telefondamen, renommierte Marken wie adidas, PUMA oder NIKE interessieren sich für das Unternehmen und werden ins Programm aufgenommen, Expansion nach Europa durch Duplikation des in Österreich funktionierenden Systems

2003 bis 2006: Eröffnung von Franchisepartnerunternehmen in Italien, Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn

2006: Neuer Firmenstandort und neue Betriebsform: KEEPERsport GmbH (Heu, Krenn, Kalla)

2008: Eröffnung der Tochtergesellschaft KEEPERsport Deutschland GmbH, Relaunch der Homepages

2009: Eröffnung KEEPERsport Frankreich (Franchiseunternehmen)

2010: Eröffnung KEEPERsport Slowenien, der englische Webshop geht ans Netz, Gründung der KEEPERsport Marketing GmbH (DVDs, Torwarttrainerseminare, KEEPERbattles, sonstige Events), erneuter Relaunch der Homepages, Einführung eines neuen Warenwirtschaftsprogramms

2011: Eröffnung der KEEPERsportvertretung Niederlande und der neuen Zentrale Italien in Bozen

2012: Eröffnung KEEPERsport Schweiz (Franchiseunternehmen), Launch der beliebten Internetrubrik KEEPERgallery

2013: Launch des Torwarttrainingsspecials KEEPERtraining und Premiere der "VARAN-Torwarthandschuhe" in mehreren europäischen Topligen

2014: Live-#GloveSpot während der WM 2014 in Brasilien- Launch des bahnbrechenden Personalisierungs-Webshop-Tools Print-Extension und der kroatischen Webpräsenz

2015: Launch des #KeepItAll Company-Slogans- Präsentation der neuen KEEPERsport Textil-Kollektion- Premiere der "VARAN3-Torwarthandschuhe" in der UEFA Champions League- Relaunch inklusive Umstellung auf Responsive Webdesign- Launch Mobile-Version Webpage- Eröffnung KEEPERsport Belgien- Launch KEEPERsport "VARAN4"

2016: Launch "VARAN4 CountryEditions" und Premiere im Nationalteam Österreich- Live #GloveSpot während der EURO 2016 in Frankreich- Eröffnung KEEPERsport Griechenland- Anbindung KEEPERsport Frankreich ans Zentrallager- Erstmalige KEEPERbattle EuroTour in vier Nationen mit Europa-Finale in Berlin- Fertigstellung und Eröffnung der KEEPERbase als Ks-Headquarter

2017: Launch "VARAN5"- On-Pitch-Premiere der "VARAN-Torwarthandschuhe" bei einem großen offiziellen FIFA-Turnier (Confederationscup in Russland/Stefan Marinovic - Neuseeland)